Wie geht Frieden?

Was jeder Einzelne zum Frieden in der Welt beitragen kann

Hallo, schön, dass du da bist! Auf diesen Seiten geht es um den Frieden. Um den Weltfrieden genauso wie um den Frieden in unseren Herzen. Und um die Frage: Wie können wir es schaffen, Frieden Wirklichkeit werden zu lassen?

Ulla Kruse

Bevor ich gleich auf diese Frage zurückkomme, ein paar Worte zu mir: Mein Name ist Ulla Kruse und seit ich denken kann, hat mich die Suche nach Frieden bewegt. Schon als Kind war ich überzeugt davon, dass Verständigung gelingen kann und wir Menschen wieder lernen können zu kooperieren und uns gegenseitig zu vertrauen. Doch wo war der Schlüssel? Ich habe viel geforscht und mich oft verirrt, bis die Antwort eines Tages plötzlich klar und offensichtlich vor mir lag. Wie diese Antwort lautet und wie wir sie umsetzen können, davon handelt mein E-Book Wie geht Frieden?

Wie können wir es schaffen, Frieden Wirklichkeit werden zu lassen?

Es gibt sehr viele Menschen auf der Welt, die sich nach Frieden sehnen und die auch gerne bereit sind, sich für Frieden einzusetzen. Warum kommt es trotzdem nicht zum großen Wandel? Ein Spruch, den ich als Kind zu hören bekommen habe und damals leider missverstanden habe, macht für mich heute Sinn:

Auf die Frage "Warum gibt es Krieg?" habe ich die Antwort bekommen: "Das ist im Großen nicht anders als im Kleinen. Du schaffst es ja nicht mal mit deinen Schwestern friedlich auszukommen."

Die Antwort traf mich damals mitten ins Herz. Ich wollte auf keinen Fall noch mehr zu den vielen schmerzhaften Konflikten in unserer Familie beitragen, sondern beweisen, dass ich sehr wohl friedlich sein kann. Und so nahm ich mir Mutter Teresa und das arme Mädchen aus dem Märchen Sterntaler zum Vorbild, trainierte meine Fähigkeiten andere zu verstehen und zu unterstützen, gab in Konflikten nach und lernte zu verzichten.

Und es klappte auch ganz gut mit dem Frieden, zumindest in meinen eigenen Beziehungen, so dachte ich jedenfalls. Dass mit dieser Strategie niemandem geholfen war und dabei mein eigenes Potential und meine Freude am Leben völlig auf der Strecke blieben, habe ich erst Jahrzehnte später bemerkt.

Was tun? Wieder zu lernen auch meine eigenen Interessen wahrzunehmen war noch relativ einfach. Doch sie auch mit friedlichen Mitteln durchzusetzen stellte sich als äußerst schwierig heraus: Mehr als einmal überkam mich die große Kriegslust. Ich hatte eine enorme Wut auf manche Menschen in meinem Umfeld, die das Spiel so viele Jahre mitgespielt hatten. Wieso haben sie mir das angetan? Und warum sind sie nicht bereit sich zu ändern? Gerne hätte ich einfach alles platt gemacht, was meinen eigenen Interessen im Wege stand.

Meine Bereitschaft mich auch in die Lage der anderen zu versetzen, ist dabei natürlich nicht verloren gegangen. Und ziemlich schnell habe ich verstanden, dass es allen anderen genauso geht wie mir. Wir alle sind seit Jahrhunderten und Jahrtausenden durch ein System sozialisiert worden, das hierarchisch und dominatorisch organisiert ist. Wir setzen uns durch oder geben nach. Wir fühlen uns überlegen oder ordnen uns unter. Wir sagen, wo es lang geht, notfalls mit Waffengewalt, oder wir ergeben uns. Dazwischen scheint es nichts zu geben. Diese Erfahrungen eines dominatorisch organisierten Systems prägen zutiefst unser Weltbild und jede unserer Beziehungen.

Und auch wenn wir vom Kopf her längst wissen, dass wir auf diese Weise als Menschheit nicht mehr lange existieren werden, so gelingt es uns nicht - und hier trifft der Spruch aus meiner Kindheit jetzt zu - es gelingt uns nicht mal in unserem direkten Umfeld, in unseren alltäglichen Begegnungen mit unseren Partnern, Kindern und Eltern, mit Menschen in unserer Nachbarschaft und am Arbeitsplatz Beziehungen zu kreieren, in denen wir aufrichtig miteinander sind, auf Augenhöhe kommunizieren und unsere Konflikte in partnerschaftlicher Verbundenheit und gegenseitigem Respekt kreativ lösen. Doch genau dort muss jeder von uns beginnen, wenn wir uns Frieden auf der Welt wünschen.

Mit meinem Büchlein Wie geht Frieden? möchte ich dich ermutigen und inspirieren, dich auf deine ganz eigene, persönliche Abenteuerreise zu wahrem Frieden zu machen bzw. deine schon begonnene Reise mutig fortzusetzen. Auf diesem Weg wirst du nicht nur in deinem eigenen Leben und in den Beziehungen zu deinen Mitmenschen immer mehr Freude und Erfüllung erfahren. Du wirst gleichzeitig auch zu einem außerordentlich wichtigen und notwendigen Katalysator für das Entstehen einer friedlichen Welt.

Hier kannst du das Buch kostenlos herunterladen:

Wie geht Frieden? als E-Book (pdf-download)

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, freue ich mich über eine Nachricht! Für Vorträge stehe ich gerne zur Verfügung. Diese finden auch regelmäßig in meiner Praxis in Fürstenfeldbruck bei München statt.

Herzliche Grüße, Ulla Kruse

Artikel vom 15. November 2017
Zuletzt geändert am 27. September 2018

Datenschutz